Viele Musikliebhaber laden sich die neueste Musik im Internet als praktische MP3-Datei oder in einem anderen häufig genutzten Format herunter. Hierbei stößt man auf eine Vielzahl von Anbietern, die sich in einigen Kriterien teilweise erheblich voneinander unterscheiden. Ein Vergleich vor dem geplanten Kauf ist daher sehr nützlich.

MP3-Shop-Vergleich: Die besten Musik-Angebote

Amazon
Amazon
Musicload
Musicload
iTunes
iTunes
saturn.de
Saturn
Größe der Bibliothek mehr als 27 Millionen Titel mehr als 18 Millionen Titel Rund 37 Millionen Titel mehr als 10 Millionen Titel
Datei-Format MP3 ohne Kopierschutz, Import in iTunes und Windows Media Player automatisch möglich MP3 und teilweise Wav, ohne Kopierschutz AAC ohne Kopierschutz, mit iTunes Player in MP3 konvertierbar MP3 ohne Kopierschutz
Software erforderlich keine Software nötig, kompatibel zu allen Geräten keine Software nötig, Download direkt im Browser iTunes-Player für Kauf, Übertragung und Wiedergabe erforderlich (auch mit Windows kompatibel) keine Software nötig, Download direkt im Browser
Mobiler Zugriff Apps für iOS und Android für Einkauf und Verwaltung der Musik Smartphone-App verfügbar Zugriff auf die iCloud mit allen verbundenen Apple-Geräten App für Streaming-Möglichkeit (gegen Gebühren)
Spezielle Angebote Gratis Downloads, Alben für 3,99 Euro, einige Neuerscheinungen für 5,00 Euro Ausgewählte Neuerscheinungen für 4,99 Euro, Album des Tages für 3,99 Euro Häufig Bonus-Song bei iTunes-Version eines Albums Alben ab 2,79 Euro
Gutscheine
  • Bis zu 30 % Gutschein bei Amazon
  • Bis zu 50 % Rabatt bei Amazon
  • 3 CDs für 15 Euro bei Amazon
  • Über 600 Hörspiele ab 2,09 €
  • Album Neuheiten günstig downloaden
  • Geschenkgutscheine ab 25 €
  • WhatsApp kostenlos (statt 0,89 €)
  • Gratis Apps
  • 10 € Rabatt
  • Geschenkgutscheine ab 5 €
  • 100 € Saturn Geschenkkarte + 14,99 € monatlich

Wie schon bei der Einführung der bespielbaren Musikkassette sagte die Musikindustrie auch mit der Verbreitung des MP3-Formats schwere Zeiten für sich voraus. Tatsächlich aber konnten die großen Plattenfirmen durch digitale Musikformate einen neuen Markt erschließen und den technischen Fortschritt gewinnbringend nutzen. In zahlreichen Online-Shops werden neben den bewährten Tonträgern, also Vinyl-Schallplatten und CDs, auch Musik-Downloads angeboten, einige Shops spezialisieren sich gänzlich auf den Verkauf von Musikdateien.

Mp3-Player

Shops, die Musik-Downloads anbieten:

Dateiformat beachten

Einer der wichtigsten Faktoren, den man in die Entscheidungsfindung mit einbeziehen sollte, ist das Format der Musikdatei. Zwar ist das MP3-Format sehr verbreitet, aber längst nicht die einzige Möglichkeit, digitale Musik in annehmbarer Qualität abzuspielen. Der Shop iTunes beispielsweise nutzt das AAC-Format, das für die Wiedergabe mit Apple-Geräten konzipiert ist. Nicht alle MP3-Player anderer Hersteller sind in der Lage, dieses Format zu verarbeiten.

Verschiedene HandyBesitzt man ein Mediengerät oder Smartphone von Apple, ist es sinnvoll, Musik bei iTunes herunterzuladen. Ein zeitraubendes Konvertieren in das MP3-Format ist hier nicht nötig. Apples iPod wiederum ist nicht in der Lage, das von Windows entwickelte WMA-Format abzuspielen. Aufgrund der qualitativen Einbußen, die eine Konvertierung in das AAC-Format mit sich bringen würde, ist jedem Apple-Nutzer von Musikdateien im WMA-Format abzuraten. Hinzu kommt, dass diese Dateien häufig mit einem Kopierschutz, dem digitalen Rechtemanagement (DRM), versehen sind. Solche Dateien sind faktisch gesehen nur gemietet, weshalb Beschränkungen beim Abspielen und Kopieren auf andere Geräte gelten.

Unterschiedlicher Produktumfang

Selbst ohne Apple-Gerät kann es sich für Fans lohnen, bei Neuerscheinungen iTunes für den Kauf zu bevorzugen. Oft erscheinen Alben dort als besondere Editionen, die exklusive Bonus-Titel enthalten. Solche Sonderausgaben werden neben iTunes auch von anderen großen Shops veröffentlicht, sodass vor dem Kauf eines neuen Albums zunächst ein Blick in die einzelnen Shops riskiert werden sollte.

Hat man ohnehin vor, sich neben der Download-Version das Album zusätzlich als CD oder Schallplatte zu kaufen, muss man dafür nicht doppelt Geld ausgeben. Viele physischen Tonträger im Amazon-Angebot beinhalten die Leistung AutoRip, was bedeutet, dass man beim Kauf des entsprechend gekennzeichneten Tonträgers eine kostenlose MP3-Version dazu erhält.

Angebot variiert

Wenn man hauptsächlich die in den Charts vertretenen Interpreten konsumiert, sollte es keine Probleme dabei geben, die gewünschten Titel in allen MP3-Shops zu finden. Grundsätzlich ist die Auswahl an unterschiedlichen Musikrichtungen überall sehr groß und doch keinesfalls gleich.

Gitarre spielen

Eine der wenigen Ausnahmen stellen die regulären Veröffentlichungen der Beatles dar, von denen nirgendwo Downloads angeboten werden. Dies liegt allerdings nicht am fehlenden Interesse der Musik-Anbieter, sondern an Restriktionen durch die Plattenfirma der Beatles.

Preis und Vorteilsangebote beachten

Vorteilhaft ist nicht nur die AutoRip-Option von Amazon, es kann auch anders eine Ersparnis erzielt werden. Interessiert man sich nur für wenige Songs auf einem Album oder Sampler, ist es verständlich, sich diese separat zu kaufen.

Die Preise der einzelnen Anbieter zu vergleichen, ist empfehlenswert, da diese sich teilweise erheblich voneinander unterscheiden. Wer gern und oft Musik herunterlädt, ist gut damit beraten, sich bei mehreren Portalen anzumelden, um sich die jeweils günstigsten Angebote zu sichern. Einige Musikbibliotheken enthalten außerdem regelmäßig Überraschungen in Form von kostenlosen Downloads, die je nach Aktion zeitlich oder auf eine maximale Download-Zahl begrenzt sein können. Der wachsame Blick wird beim Herunterladen von Musik besonders belohnt.

Download oder Streaming-Dienst

Vor einigen Jahren war es noch nicht selbstverständlich, an jedem Ort Zugang zum Internet zu haben. Smartphones und Tablets sind heute auf dem nötigen technischen Stand, um in wenigen Sekunden große Datenmengen aus dem Netz zu beziehen. Die Überlegung, ob eine Flatrate zum Streaming von Musik vielleicht geeigneter sein könnte, ist dann angebracht, wenn man über eine unbegrenzte Datenflatrate für das Smartphone verfügt und ständig neue Musik hören möchte.

Mit einer monatlichen Gebühr steht dann eine riesige Musik-Sammlung bereit, auf die jederzeit zugegriffen werden kann. Für Personen, die selten unterwegs und umso mehr zu Hause Musik hören, kann ein Streaming-Dienst die bessere Wahl sein. Hierbei sollte immer abgewogen werden, wie abwechslungsreich die Hörgewohnheiten sind. Bei der Kaufvariante muss zwar jedes Mal Geld ausgegeben werden, dafür befindet sich die Musik-Sammlung im ständigen Besitz.

Eine Frage der Überzeugung

KopfhoereDas älteste und immer noch weitverbreitete Speichermedium für Musik ist die Schallplatte. Trotz ihrer Unhandlichkeit ist sie bei unzähligen Menschen die einzig infrage kommende Möglichkeit, um Musik abzuspielen. Einen echten Vinyl-Freund begeistern digitale Formen wie eine MP3-Datei im Regelfall nicht. Auch schwören trotz stark eingebrochenem Markt nach wie vor etliche Musikliebhaber auf die CD.

Musik in greifbarer Form besitzen zu wollen ist eine plausible Begründung und für die Musikwahrnehmung von großer Bedeutung. Auch werden visuelle Elemente, allen voran das Cover-Artwork, durch das Herunterladen von Musik zunehmend in ihrer Wichtigkeit verdrängt. Wem das bewusst ist, sich aber nicht daran stört, weil für ihn die Musik im Vordergrund steht, ist mit Musik-Downloads auf der sicheren Seite.