Online-Videotheken erfüllen den Traum aller Filmfans: Wunschtitel direkt vom Sofa aus einer riesigen Film- und Serienbibliothek auswählen, anklicken und ohne Werbeunterbrechung in bester Qualität genießen. Ob als Videostream oder am nächsten Tag als Paket im Briefkasten, der Servicegrad der Online-Videotheken ist hoch. Doch es gibt Unterschiede; nicht jeder Anbieter führt die neusten Filme und nicht alle Abomodelle sind gleich lohnenswert.

Online-Videotheken im Vergleich: Modelle und Tarife

Maxdome
Maxdome
Lovefilm
Lovefilm
Watchever
Watchever
Ausleihmöglichkeiten Online-Stream oder Download Online-Stream oder DVD bzw. Blu-ray per Post nach Hause Online-Stream oder Download
technische Voraussetzungen Internetanschluss mit min. 2 Mbit/s, für HD-Videos min. 6 Mbit/s Internetanschluss mit min. 2 Mbit/s, für HD-Videos min. 6 Mbit/s, bei sehr hoher Qualität 12 Mbit/s Internetanschluss mit min. 3 Mbit/s, für HD-Videos min. 6 Mbit/s
Nutzbare Geräte Fernseher, Laptop, PC, Mac, iPhone, iPad Fernseher, PC, iPad, Kindle Fire HD, Nintendo Wii, Playstation 3, Xbox 360 Fernseher, Notebook, PC, Laptop, iPhone, iPad, Android Tablets, Playstation 3, Xbox
Testangebot 30 Tage kostenlos testen, kündbar bis 14 Tage vor Ablauf 14 Tage kostenlos testen, bis 24 Stunden vor Ablauf kündbar 30 Tage kostenlos testen, mit sofortiger Wirkung kündbar
Tarife 7,99 € im Monat, aktuelle Filme und Serien nicht enthalten; Einzelabruf ohne Abo möglich, Kosten zwischen 0,49 € und 5,99 € 4,99 € im Monat für zwei Filme per Post ohne Video on Demand 6,99 € im Monat für Video on Demand Flatrate ODER DVD-Flatrate 9,99 € im Monat für Video on Demand Flatrate und vier Filme zuhause 11,99 € für Video on Demand Flatrate und DVD-Flatrate mit je einem Film zuhause 17,99 € für Video on Demand-Flatrate und DVD-Flatrate mit je zwei Filmen gleichzeitig zuhause 8,99 € im Monat; alle Filme und Serien enthalten
Zahlungsmöglichkeiten Lastschriftverfahren, bei Einzelabruf auch PayPal und Kreditkarte Lastschriftverfahren, Kreditkarte Lastschriftverfahren, PayPal, Kreditkarte
Angebot mehr als 50.000 Videos Schwerpunkt: aktuelle Filme und Serien; oft im Voraus abrufbar mehr als 50.000 Videos Schwerpunkt: viele Klassiker und erfolgreiche Filme weniger Filme, dafür viele top-aktuelle Serien
Kündigung Abolaufzeit 12 Monate, Kündigungsfrist 4 Wochen monatlich kündbar monatlich kündbar
Gutscheine
  • Nur 33 €
  • Nur 59,90 €
  • Gratis DB Ticket im Starter Paket
  • Gratis 30 Tage testen
  • 30 Tage kostenlos testen

„Wir wollen uns einen Film ausleihen.“ hat dank des Internets eine völlig neue Bedeutung bekommen. Während früher die Fahrt zur Videothek und das Suchen des passenden Films in unsortierten Regalen den Weg zum Filmerlebnis aufwendig machten, kann all das heute bequem von zuhause aus erledigt werden. Online-Videotheken haben Hochkonjunktur, allen voran die drei beliebtesten Anbieter:

Der Mehrwert des Online-Angebots

Film und Fernsehen

Doch Online-Videotheken ersparen Filmfans nicht nur den Gang zur Videothek, sondern haben einen weiteren maßgeblichen Vorteil: die Bewertungen. Während Suchende in der traditionellen Videothek oft nur hoffen können, einen spannenden Film gefunden zu haben, profitieren die Online-User von unzähligen Bewertungen und Kritiken anderer Nutzer. Außerdem können die Inhalte sortiert nach verschiedenen Kategorien wie „Beste Filme“, „Neueste Serien“ oder „Klassiker“ angezeigt werden und liefern so nur die besten Ergebnisse für den individuellen Geschmack. Generell umfasst das breite Sortiment der Online-Videotheken nicht nur Spielfilme, Blockbuster und beliebte Serien, sondern auch Kategorien wie:

Stream, Download oder Postversand?

InternetnutzungDie bequemste aller Möglichkeiten, einen Film auszuleihen, nennt sich Video-on-Demand und stellt einen Stream dar, der direkt abgerufen werden kann; die Mediendatei wird sofort wiedergegeben. Der Download einer Filmdatei bietet sich bei instabilen Internetverbindungen an, die den Stream nicht flüssig übertragen können oder aber um den heruntergeladenen Film auch ohne Verbindung zum Internet wiedergeben zu können.

Auch wenn die Internetanschlüsse heutzutage meist ausreichend sind, um Filme online zu schauen, ist der Versand per Post noch immer eine gute Alternative. Der Film wird online ausgewählt und an die Privatadresse versandt. Hierbei müssen natürlich – je nach Bestellzeit – ein bis zwei Tage Wartezeit eingeplant werden.

Technische Voraussetzungen

Um Filme oder Serien online zu schauen, ohne qualitative Abstriche machen zu müssen, sollte immer ein Internetanschluss mit einer Bandbreite von mindestens 3 Mbit/s vorliegen.

Meist können mehrere Geräte wie PC, Smartphone oder Tablet genutzt werden, um die Filme wiederzugeben. Hier sollte jedoch individuell überprüft werden, ob das Gerät die Voraussetzungen erfüllt. Meist kann ein solcher Systemcheck auch direkt auf der Website des Anbieters durchgeführt und eventuell fehlende Programme installiert werden.

Was kostet der Film-Spaß?

Genauso vielfältig wie das Angebot an Filmen, sind auch die verschiedenen Abo-Modelle und Einzelpreise. Die günstigsten Flatrates gibt es bereits für unter 10 Euro monatlich. Darin sind jedoch teilweise nicht alle aktuellen Filme enthalten; diese können dann zusätzlich gebucht werden.

Meist werden Test-Abos angeboten, die vorzeitig wieder gekündigt werden können – Vorsicht ist jedoch geboten, da viele Abos sich von alleine verlängern, wenn die Kündigung nicht rechtzeitig eingeht. Je nach Modell kann die Kündigungsfrist von einem Tag bis zu vier Wochen variieren.

Spartipps für die Online-Videothek

Frau-am-LaptopProbe-Abos oder -mitgliedschaften werden von allen größeren Online-Ausleihen vergeben. In diesem Zeitraum können die Produkte, Funktionen und der Service der Anbieter getestet werden. Zusätzlich dazu sind auf Woxikon stets aktuelle Gutscheine verschiedener Online-Videotheken zu finden, die auf laufende Sparaktionen hinweisen.

Wird ein kostenloser Probezeitraum wahrgenommen, entstehen generell keine Kosten für den Nutzer – außer dieser versäumt die Frist zur Rückgabe der Filme oder zur Kündigung der vorläufigen Mitgliedschaft.

Welcher Anbieter ist der Richtige?

Auch wenn die zahlreichen Online-Anbieter auf den ersten Blick die gleichen Versprechen leisten und ähnliche Konditionen bieten, sollten die individuellen Bedürfnisse vor der Entscheidung genau mit dem Film- und Serienangebot abgeglichen werden. Wer gerne alte Filme sieht und sich für Dokumentationen und Reportagen zu einem bestimmten Thema interessiert, sollte sich für ein anderes Modell entscheiden, als jemand, der stets die aktuellsten Filme in bester Qualität erleben möchte.

Aktuelle Highlights bei maxdome

maxdome63191Momentan ist maxdome die größte Online-Videothek Deutschlands. Seit 2006 existiert das von der ProSiebenSat. 1 Media AG ins Leben gerufene Portal und ist an Aktualität fast nicht zu überbieten. Top-Serien sind oft schon vor der offiziellen TV-Ausstrahlung abrufbar und auch Filme, die gerade erst auf DVD erschienen sind, lassen bei maxdome nicht lange auf sich warten.

Sparen: Maxdome bietet eine 30-tägige Testphase an, an welche sich das maxdome-Paket für 7,99 Euro monatlich anschließt – falls nicht 14 Tage vorher gekündigt wird. Alle regulären Abo-Modelle laufen mindestens 12 Monate und mit einer Kündigungsfrist von vier Wochen.

Auch der Einzelabruf ist möglich, die Preise einzelner Filme können bei bis zu 5,99 Euro liegen – ohne Abo sind die Filme jedoch nur für 48 Stunden abrufbar. Ebenfalls ärgerlich für den Kunden: aktuelle Filme in HD sind im maxdome-Paket nicht enthalten. Hervorzuheben ist allerdings die intuitive und einfache Bedienung von maxdome direkt am Fernseher.

Für Liebhaber – Lovefilm

lovefilm28051Lovefilm ist die Videothek von Amazon, die seit 2003 am Markt agiert. Bei Lovefilm können Filme entweder als Blu-ray oder DVD nach Hause geliefert, oder direkt als Online-Stream angeschaut werden. Der Versandverleih funktioniert hierbei mit einer Leihliste, auf der zehn Wunschfilme angegeben und priorisiert werden können, die Lovefilm nacheinander versendet.

Sparen: Das Lovefilm-Angebot kann für 14 Tage kostenlos getestet werden, allerdings wird man direkt zum Abonnenten, kümmert man sich nicht rechtzeitig um die Abmeldung.

Bei Lovefilm beinhaltet das günstigste Abomodell für 4,99 Euro monatlich zwei DVD’s, jedoch keinen Stream. Für 9,99 Euro können vier DVD’s und unbegrenztes Video-on-Demand genossen werden.

Fazit: Auch wenn die Preise verlockend klingen und der Service monatlich kündbar ist, sind die Filme bei maxdome etwas aktueller und vor allem die Seriensparte besser ausgebaut. Dafür sind bei Lovefilm auch die neuesten Artikel im Abo enthalten und nach kurzer Wartezeit abrufbar.

Für Serienjunkies – watchever

watchever52231Bei Watchever gilt: Für 8,99 Euro monatlich alles sehen, was man möchte. Entweder als Video-on-Demand oder gespeichert im Offline-Modus können Filme und Serien geschaut werden.

Sparen: Auch Watchever bietet eine kostenlose Probemitgliedschaft; 30 Tage lang stehen die Dienste kostenlos zur Verfügung. Innerhalb dieser Phase kann das Probe-Abo mit sofortiger Wirkung gekündigt werden, danach ist der Service monatlich kündbar.

Fazit: Watchever überzeugt mit seiner Kompatibilität; wird ein Film am PC geschaut und an einer beliebigen Stelle angehalten, merkt sich Watchever die Stelle. Der Film kann auch auf anderen Geräten aufgerufen und problemlos vom richtigen Punkt an weiterverfolgt werden. Das Filmangebot bei Watchever ist insgesamt kleiner als das der Konkurrenz, allerdings punktet Watchever deutlich mit einem aktuellen und vollständigen Sortiment an Top-Serien.